ESTA: das offizielle Dokument für die Vereinigten Staaten

Bewertung: 4.02 47 Rezensionen
ESTA: das offizielle Dokument für die Vereinigten Staaten

Seit mittlerweile einigen Jahren benötigen Reisende in die USA zwingend das offizielle ESTA-Dokument, das zur Einreise in die Vereinigten Staaten berechtigt. Diese obligatorische Reisegenehmigung gilt für kurze Aufenthalte und ersetzt in diesem Fall das klassische Visum. Die Formalitäten müssen vor der geplanten Abreise erledigt werden. Damit Sie den Nutzen dieses Dokuments besser verstehen, erhalten Sie nachfolgend hierzu einige Erläuterungen.

 

Was ist das offizielle ESTA-Dokument?

Wie gerade erwähnt, ist das ESTA-Dokument eine Art offizielle Genehmigung für Reisen in die Vereinigten Staaten. Es wird auf Antrag von den amerikanischen Behörden ausgestellt. Im Gegensatz zu den klassischen offiziellen Dokumenten wird ESTA ausschließlich in elektronischer Form beantragt und erteilt. Sie müssen also weder ein Formular in Papierform ausfüllen noch erhalten Sie ein Dokument in Papierform.

Alle Formalitäten werden online abgewickelt. Dazu gibt es ein offizielles Formular, das nach dem Ausfüllen von den amerikanischen Einwanderungsbehörden überprüft wird. Wenn Sie das offizielle ESTA-Dokument beantragt haben, erhalten Sie innerhalb von 72 Stunden eine Antwort dieser Behörden.

 

Wann müssen Sie das offizielle ESTA-Dokument für die Einreise in die Vereinigten Staaten beantragen?

Das offizielle ESTA-Dokument ist für die Einreise in die Vereinigten Staaten Pflicht, sofern folgende Bedingungen zutreffen:

  • Es betrifft Reisen auf amerikanischem Gebiet, die kürzer als 3 Monate dauern. Dabei kommt es nicht auf den Grund der Reise an (Urlaubsreise, Geschäftsreise ...).
  • Es muss alle zwei Jahre erneuert werden.
  • Es betrifft Staatsangehörige aus Mitgliedsländern des Programms, wozu auch Deutschland gehört.
  • Es ist für alle Reisenden vorgeschrieben, egal ob diese voll- oder minderjährig sind.
  • Der Reisende muss außerdem einen gültigen biometrischen oder elektronischen Reisepass besitzen.

 

Es ist es unerlässlich, den Antrag für das offizielle ESTA-Dokument mindestens 72 Stunden vor der Abreise in die USA zu stellen.

 

Wie erhält man das offizielle ESTA-Dokument für die Einreise in die Vereinigten Staaten?

Um das vorgeschriebene offizielle ESTA-Dokument zu erhalten, müssen Sie nur das Formular in deutscher Sprache ausfüllen, das Sie auf unserer Website vorfinden, und die anfallenden Bearbeitungsgebühren per Kreditkarte bezahlen. Diese Formalität ist auch für alle Reisenden in Ihrer Begleitung notwendig.

In dem Formular müssen Sie Angaben zu Ihrer Identität und den Gründen für die Reise in die USA machen. Darüber hinaus werden offizielle Informationen, wie die Nummer Ihres Reisepasses, verlangt. Achten Sie also darauf, dass Sie diese Informationen griffbereit haben, wenn Sie mit dem Ausfüllen des Fragebogens beginnen.

Nach dem Absenden des Antrags erhalten Sie innerhalb weniger Tage eine E-Mail mit der Antwort, ob die amerikanischen Behörden die Genehmigung erteilt haben oder nicht. Wenn Sie das offizielle ESTA-Dokument erhalten haben, müssen Sie dieses nicht einmal ausdrucken, denn das Reisebüro oder die Transportgesellschaft, mit der Sie reisen, sowie die amerikanischen Grenzbehörden werden über diese Entscheidung automatisch informiert. Sie können jedoch die E-Mail, die Sie erhalten haben, trotzdem ausdrucken, damit Sie die Nummer des Dossiers für zukünftige Reisen in die Vereinigten Staaten griffbereit haben.

 

Wie nutzt man das offizielle ESTA-Dokument für die Einreise in die Vereinigten Staaten?

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie das offizielle ESTA-Dokument online beantragen und innerhalb nur weniger Tage erhalten, schauen wir uns genauer an, wie man es für die Einreise in die Vereinigten Staaten nutzt. Vielleicht sind Sie in der Vergangenheit bereits einmal in die USA gereist. Falls es damals das ESTA-Programm noch nicht gab, dann mussten Sie zwangsläufig beim An-Bord-Gehen und bei der Ankunft auf amerikanischem Hoheitsgebiet ein Visum vorzeigen.

Wir werden in der Folge sehen, dass Sie mit dem ESTA-System im Grunde genommen nichts anderes als Ihren biometrischen oder elektronischen Reisepass vorweisen müssen. Erinnern Sie sich daran, dass Sie beim Ausfüllen des Onlineantrags für die Reisegenehmigung die Nummer Ihres Reisepasses angeben müssen. Vorausgesetzt dass der Reisepass, den Sie für die Reise in die Vereinigten Staaten nutzen, derselbe ist, wie der Pass, den Sie bei der Beantragung der Reisegenehmigung angegeben haben, dann ist er automatisch mit der Genehmigung verbunden. Das bedeutet, dass die ESTA-Genehmigung elektronisch mit Ihrer Reisepassnummer verknüpft ist. Wird der Reisepass dann elektronisch eingelesen, erscheint auf dem Bildschirm der Einwanderungsbehörden automatisch die Information über diese Genehmigung.

Das bedeutet also, dass Sie für die Reise kein spezifisches Dokument ausdrucken und mit sich führen müssen. Gerade das ist einer der Hauptvorteile des ESTA-Systems.

Wie Sie vielleicht bereits wissen, können Sie die ESTA-Genehmigung während der zweijährigen Gültigkeitsdauer für so viele Urlaube oder Transitaufenthalte in den USA nutzen, wie Sie möchten. Sofern sich keine grundlege Information geändert hat, müssen Sie keine weiteren Formalitäten abwickeln, denn die ESTA-Genehmigung bleibt während dieses Zeitraums mit Ihrem Reisepass verknüpft und kann damit beim Grenzübertritt überprüft werden.

 

Was ist zu tun, wenn man das offizielle ESTA-Dokument für die Einreise in die Vereinigten Staaten nicht erhält?

Wenn Sie aufgrund Ihrer Staatsangehörigkeit oder aus einem anderen Grund keine ESTA-Reisegenehmigung erhalten, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als ein herkömmliches Visum für eine Reise in die Vereinigten Staaten zu beantragen. Diese Vorgehensweise betrifft vor allem auch Reisen, die länger als 90 Tage dauern. Gleiches gilt für diejenigen, die in Amerika arbeiten möchten, sowie für Reisende, die nicht einem der Mitgliedsländer des Systems für visumfreies Reisen ESTA angehören.

In diesem Fall müssen Sie zunächst im Internet online das Antragsformular für ein Visum ausfüllen und die Kosten für das Visum bezahlen. Wenn dies erledigt ist, können Sie dann einen Gesprächstermin bei einer amerikanischen Botschaft mit Visaabteilung vereinbaren (in Deutschland sind dies Berlin, Frankfurt und München). Beachten Sie jedoch, dass diese Formalität wesentlich mehr Zeit beansprucht, als das ESTA-Verfahren. Die Bearbeitung eines Visumantrags kann mehrere Wochen dauern.

Wenn Sie einen ESTA-Antrag gestellt haben und dieser abgelehnt wurde, dann können Sie ebenfalls versuchen, ein Visum zu beantragen. Es ist allerdings möglich, dass die Genehmigung des Visums aus denselben Gründen verweigert wird. Da Ihnen beim Ausfüllen des Formulars vielleicht lediglich ein Fehler unterlaufen ist, raten wir Ihnen, den ESTA-Antrag nochmals zu stellen, wobei Sie dafür zunächst eine Frist von 10 Tagen abwarten müssen.

 

Was tun, wenn man das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) nicht nutzen kann?

Wie in diesem Artikel bereits erwähnt, müssen Reisende, die das Visa Waiver Program nutzen möchten, bestimmte Bedingungen erfüllen. Sie müssen beispielsweise ihren ständigen Wohnsitz in einem der Teilnehmerländer am ESTA-System haben, einen gültigen biometrischen oder elektronischen Reisepass besitzen und der geplante Aufenthalt darf 90 Tage nicht überschreiten.

Wenn diese Konditionen jedoch auf Sie nicht zutreffen, dann bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Sie nicht in die Vereinigten Staaten reisen können. Das Visa Waiver Program vereinfacht zwar für Reisende die Formalitäten, man kann jedoch nach wie vor ein herkömmliches Visum beantragen, so wie dies vor der Einführung dieses Systems alle Reisenden tun mussten. Dafür muss man allerdings zunächst im Internet das entsprechende Antragsformular ausfüllen, die geforderten Unterlagen beifügen, die anfallenden Kosten von 150 bis 250 € bezahlen und dann einen Termin bei einer amerikanischen Botschaft mit Visaabteilung vereinbaren. Sie sollten dabei einplanen, diese Formalitäten einige Wochen vor der Abreise in Angriff zu nehmen, um sicher zu sein, das Visum rechtzeitig zu erhalten.

Es gibt allerdings auch komplexere Fälle, in denen die ESTA-Genehmigung abgelehnt wurde und  in denen aus denselben Gründen auch kein Visum erteilt wird. Dies ist der Fall, wenn die im Antrag gemachten Angaben nicht der gültigen Gesetzgebung der Vereinigten Staaten entsprechen. Es ist daher empfehlenswert, nach der Ablehnung des ersten Antrags zunächst eine Frist von 10 Tagen verstreichen zu lassen und dann einen zweiten ESTA-Antrag zu stellen, bevor man ein herkömmliches Visum beantragt.

Auf dieser Website finden Sie die Liste der Mitgliedsländer des ESTA-Systems, anhand derer Sie überprüfen können, ob das amerikanische Visa Waiver Program, das wir hier angeführt haben, auf Sie zutrifft oder nicht.

 

Welches ist die offizielle Website des ESTA-Verfahrens?

Alle Reisenden, die online eine ESTA-Genehmigung beantragen möchten, können dies natürlich auf der von der amerikanischen Regierung offiziell eingerichteten Website tun. Es handelt sich dabei um die Website https://esta.cbp.dhs.gov/esta/.

Sie finden dort ein Formular, mit dem Sie den Antrag stellen können. In der Folge erhalten Sie dann einen Bescheid, ob dieser Antrag genehmigt wurde oder nicht. Auf der Website finden Sie allerdings lediglich das Antragsformular vor, es werden keinerlei zusätzliche Dienstleistungen angeboten. Seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie dieses Formular nutzen, denn bereits ein kleiner Fehler kann zur Ablehnung des Antrags führen.

Neben dieser offiziellen Seite ist es durchaus möglich und auch zulässig, eine andere Website, wie beispielsweise die unsere, zu nutzen, auf der ebenfalls das offizielle Formular für den ESTA-Antrag angeboten wird. Die Vorgehensweise ist genau dieselbe, Sie kommen jedoch in den Genuss zusätzlicher Dienstleistungen, die wir Ihnen nachfolgend erläutern.

 

Welche Vorteile bietet es, anstelle der offiziellen Website eine Website wie die unsere zu nutzen?

Wenn Sie einer Website wir der unseren vertrauen, um online einen ESTA-Antrag zu stellen, dann haben Sie ebenfalls Zugriff auf das offizielle Formular der amerikanischen Regierung und werden daher ebenso schnell einen Bescheid auf den Antrag erhalten. Doch darüber hinaus kommen Sie noch in den Genuss weiterer Vorteile.

  • Hilfe bei der Beantwortung der gestellten Fragen: Bei einigen Fragen besteht möglicherweise eine Unsicherheit darüber, wie sie genau zu beantworten sind. Sie fragen sich vielleicht, ob Sie im Antrag Ihren Geburtsnamen oder Ihren Ehenamen angeben müssen. Antworten auf derartige Fragen finden Sie in unseren Artikeln zu den verschiedensten Themen.
  • Tipps für eine optimale Reisevorbereitung: Eine Reise in die Vereinigten Staaten vorzubereiten, beschränkt sich nicht darauf, die Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Wir geben Ihnen auf unserer Website Hinweise auf wissenswerte Dinge, damit die geplante Reise unter optimalen Bedingungen abläuft.
  • Gruppenantrag: Sie haben vor, mit der ganzen Familie oder mit Freunden in die USA zu reisen? Dann ist es möglich, einen Gruppenantrag zu stellen. Dafür geben Sie in dem auf unserer Website verfügbaren Formular alle Reiseteilnehmer ein.
  • Sichere Zahlung: Sie können die Gebühren für die Übermittlung und Bearbeitung Ihres Dossiers per Kreditkarte auf einem vollkommen sicheren Server bezahlen oder auch Ihr PayPal-Konto nutzen.
  • Die Möglichkeit der Überprüfung und Modifikation: Bevor Sie den Antrag definitiv absenden, können Sie alle Antworten nochmals überprüfen und gegebenenfalls modifizieren. Gewisse Änderungen sind auch später noch mithilfe der Dossiernummer möglich.

Grundsätzlich ziehen viele Reisende es vor, eine andere als die offizielle Website für den ESTA-Antrag zu nutzen, um Fehler möglichst zu vermeiden und von einer hohen Benutzerfreundlichkeit zu profitieren.

ESTA-Antrag stellen