Die Website ist von der amerikanischen Regierung unabhängig. Es besteht die Möglichkeit, die Formalitäten ohne Mehrkosten auf der offiziellen Website abzuwickeln.

Kinder: Braucht man eine ESTA-Genehmigung?

Bewertung: 4.18 74 Rezensionen
Kinder: Braucht man eine ESTA-Genehmigung?

Sie haben vor, demnächst mit der ganzen Familie in die Vereinigten Staaten zu reisen? Für sich selbst und andere mitreisende Erwachsene müssen Sie auf jeden Fall eine ESTA-Genehmigung beantragen. Wie sieht es aber damit für die Kinder aus? Wir werden Ihnen nachfolgend erläutern, dass Kinder ebenfalls eine ESTA-Genehmigung besitzen müssen, damit sie in die USA einreisen dürfen. Sie erfahren unter anderem, wie Sie einen Aufenthalt für eine minderjährige Person beantragen und welche Dokumente Sie während der Reise mit sich führen müssen, um alle Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Wie erhalten Sie eine ESTA-Genehmigung für ein Kind?

Jedes Kind, und ist es auch noch so klein, muss – genauso wie jede erwachsene Person – für eine Reise in die Vereinigten Staaten zwingend eine ESTA-Genehmigung besitzen. Diese Genehmigung benötigt man auch für einen reinen Zwischenstopp oder Transit in den USA.

Um diese ESTA-Genehmigung für Ihre Kinder zu beantragen, müssen Sie dieselben Formalitäten erledigen, wie für Ihre eigene Genehmigung. Selbstverständlich müssen Sie bei dem Antrag angeben, dass Sie der verantwortliche Erwachsene für das oder die Kinder sind. Vorzugsweise sollte man alle ESTA-Anträge in Form eines Gruppenantrags auf derselben Website stellen. Auf diese Weise erhalten Sie den Bescheid der amerikanischen Behörden für Ihren Antrag und die Ihrer Kinder gleichzeitig.

Die Fragen, die im Fragebogen in deutscher Sprache für Ihre Kinder aufgeführt sind, unterscheiden sich logischerweise etwas von den Fragen, die Sie selbst betreffen. Sie müssen also bei der Beantwortung dieser Fragen erhöhte Aufmerksamkeit walten lassen. Vergessen Sie auch nicht, dass Sie beim Ausfüllen die Reisepässe aller Kinder bereitliegen haben.

 

Welche Dokumente benötigen Sie für ein Kind bei der Reise in die Vereinigten Staaten?

Ihnen ist sicherlich bereits klar geworden, dass Sie bei einer Reise in die Vereinigten Staaten auf keinen Fall versäumen dürfen, eine ESTA-Genehmigung für Ihre Kinder zu beantragen. Dies ist jedoch nicht die einzige Formalität.

Jedes Ihrer Kinder muss zwingend einen eigenen gültigen biometrischen oder elektronischen Reisepass besitzen. Dieser Pass darf nicht vor Ende der Reise ablaufen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Vornamen und Namen Ihrer Kinder auf allen Reisedokumenten voll ausgeschrieben sind, also auf den Flugtickets oder anderen Tickets, selbst wenn die Kinder auf Ihrem eigenen Flugschein aufgeführt sind. Wenn dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich an die entsprechende Fluggesellschaft oder Ihr Reisebüro.

Es ist auch festzuhalten, dass die Kosten für eine ESTA-Genehmigung für ein Kind genauso hoch sind wie für einen Erwachsenen, da die amerikanischen Einwanderungsbehörden dieselben Übermittlungs- und Bearbeitungsgebühren verlangen. Dasselbe gilt für die Gültigkeitsdauer sowie die Bearbeitungsfrist.

 

Können Kinder den Antrag für die ESTA-Genehmigung alleine ausfüllen?

Wie bereits erwähnt, benötigen Kinder, egal welchen Alters, für eine Reise in die Vereinigten Staaten zwingend eine ESTA-Reisegenehmigung. Wie stellt man in diesem Fall den Antrag? Kann ein Kind, das bereits etwas älter ist, die ESTA-Genehmigung selbst beantragen?

Vielleicht ist Ihnen beim Ausfüllen des Formulars für Ihren eigenen ESTA-Antrag bereits aufgefallen, dass das Onlineformular ausschließlich Erwachsenen über 18 Jahren vorbehalten ist. Dies bedeutet zwar nicht, dass man mit dem Formular grundsätzlich keine Aufenthaltsgenehmigung für Kinder beantragen kann, sondern dass alle angegebenen Informationen und Antworten von einer erwachsenen Person bestätigt werden müssen.

Wickelt ein Kind diese Formalität alleine ab, so wird die ESTA-Genehmigung automatisch abgelehnt. Wenn Sie einen Antrag für ein Kind ausfüllen, dann nutzen Sie den üblichen Fragebogen, müssen jedoch am Ende des Formulars ein Feld ankreuzen, mit dem Sie angeben, dass der Antrag durch eine dritte Person gestellt wurde. Die Angaben zu Identität und die Antworten auf die diversen Fragen des Formulars müssen selbstverständlich diejenigen des Kindes sein, für das Sie den Antrag stellen, und nicht Ihre eigenen.

Wenn Sie gemeinsam mit Ihren Kindern eine Reise in die Vereinigten Staaten planen und diese Aufenthaltsgenehmigung auch für sich selbst beantragen müssen, ist es am einfachsten, einen ESTA-Gruppenantrag zu stellen.

In diesem Fall füllt man nacheinander zunächst den eigenen Fragebogen und dann den des Kindes bzw. der Kinder aus. Man sollte sich dafür ausreichend Zeit nehmen, denn wenn man diese Formalität für mehrere Personen abwickelt, so dauert dies logischerweise etwas länger.

Vergisst man allerdings, das Feld anzukreuzen, mit dem man bestätigt, den Antrag für ein Kind gestellt zu haben, wird dieser Antrag zwangsläufig abgelehnt. In diesem Fall kann man nach Ablauf einer Wartefrist von 10 Tagen nach Eingang des negativen Bescheids den Antrag erneut stellen. Dafür entstehen allerdings zusätzliche Kosten, denn man muss die Gebühren für die Bearbeitung des Dossiers nochmals bezahlen. Allerdings gibt es einige Anbieter, wie beispielsweise unser Partner, einige Dienstleister, so auch unser unabhängiger Partner, erstatten Ihnen bei einer Ablehnung die Kosten, sofern Sie den Antrag auf der entsprechenden Website gestellt haben.

 

Ab welchem Alter benötigt ein Kind eine ESTA-Genehmigung für eine Reise in die USA?

Manche Eltern fragen sich auch, ob es notwendig ist, für Babys und Kleinkinder unter zwei Jahren ebenfalls eine ESTA-Genehmigung zu beantragen. Bei bestimmten Formalitäten oder in spezifischen Situationen ist es in der Tat möglich, dass Kleinkinder und Babys automatisch mit den Eltern registriert werden oder dass für diese zumindest Sonderpreise gelten.

Beim elektronischen Reisegenehmigungsverfahren ESTA ist dies allerdings nicht der Fall. Die Regelungen diesbezüglich sind klar und eindeutig. Jede Person – egal ob Baby, Kleinkind, Jugendlicher oder Erwachsener –, die ein Transportmittel in die USA besteigen möchte, muss dafür zwingend eine Aufenthaltsgenehmigung vorliegen haben. Das Alter des Kindes spielt dabei überhaupt keine Rolle. Demzufolge muss das betreffende Kind auch einen eigenen Reisepass besitzen. Ggf. muss dieser vor der Antragstellung beantragt werden, da die Aufenthaltsgenehmigung elektronisch mit der Reisepassnummer verknüpft wird.

 

Was tun im speziellen Fall, wenn ein Kind nicht denselben Namen trägt, wie die Begleitperson, mit der es reist?

Es kann Situationen geben – beispielsweise im Falle einer Scheidung, bei einer Reise in Begleitung der Großeltern oder anderer nahestehender Personen –, in denen man für Kinder noch weitere offizielle Dokumente benötigt, damit diese ungehindert in die Vereinigten Staaten einreisen dürfen.

Generell gilt: Reist ein Kind ohne seine Eltern, so werden an der Grenze eine von den Eltern oder den gesetzlichen Vertretern unterzeichnete Ausreisegenehmigung sowie Kopien der Personalausweise dieser Personen verlangt.

Dies gilt auch für Kinder, die nur mit einem Elternteil reisen, vor allem, wenn die Familiennamen von Kind und Elternteil unterschiedlich sind. Dies kann vorkommen, wenn eine Frau nach einer Scheidung wieder ihren Geburtsnamen angenommen hat. In diesem Fall ist es unbedingt notwendig, dass sie eine vom anderen Elternteil unterzeichnete Ausreisegenehmigung sowie eine Kopie von dessen Personalausweis mit sich führt.

Denken Sie also daran, solche Dokumente gegebenenfalls mitzunehmen, um Probleme beim Boarding oder bei der Ankunft in den Vereinigten Staaten zu vermeiden. Wenn Sie ein Familienbuch besitzen, empfehlen wir Ihnen darüber hinaus, eine Kopie davon mitzuführen. Andernfalls ist auch jedes andere offizielle Dokument, das Ihre Verwandtschaft mit dem Kind in Ihrer Begleitung nachweist, hilfreich. Vergessen Sie nicht, dass die Namen der Kinder auch auf den Reisedokumenten (beispielsweise den Flugtickets) aufgeführt sein müssen.

ESTA-Antrag stellen