USA: Was ist die visumfreie Einreise?

USA: Was ist die visumfreie Einreise?

Eine Reise in die USA will sorgfältig vorbereitet sein und erfordert einige administrative Schritte, damit man die notwendigen Genehmigungen für den Aufenthalt erhält. In diesem Zusammenhang gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten: den klassischen Visumsantrag und den ESTA-Antrag, der einer visumfreien Einreise entspricht. Wir werden an dieser Stelle auf die zweite Möglichkeit mit ihren Vorteilen und Voraussetzungen detailliert eingehen.

 

Worin besteht die visumfreie Einreise?

Vor einigen Jahren haben die amerikanischen Behörden das Programm für visumfreies Reisen entwickelt. Es basiert auf einem neuen System, das von A bis Z elektronisch abgewickelt wird. Angehörige bestimmter Länder, die daran teilnehmen, erhalten dabei einfacher und schneller eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA.

Wie der Name visumfreie Einreise bereits aussagt, handelt es sich hierbei um eine Alternative zum Visum. Genauer gesagt ist dies eine elektronische Genehmigung, die sowohl für den Reisenden als auch für die amerikanischen Einwanderungsbehörden die Abläufe vereinfacht.

 

Die Voraussetzungen für eine visumfreie Einreise

Wie bereits erwähnt, ist die visumfreie Einreise nur unter bestimmten Bedingungen möglich. Um in den Genuss dieses Programmes zu kommen und eine ESTA-Genehmigung beantragen zu können, müssen folgende Punkte erfüllt sein:

  • Man muss Staatsbürger eines der 38 Mitgliedsländer des ESTA-Systems sein. Dazu gehören neben Deutschland beispielsweise Frankreich, Belgien und die Schweiz.
  • Man muss zwingend einen elektronischen oder biometrischen Reisepass besitzen, der bis zum Ende der Reise gültig ist.
  • Die visumfreie Einreise ist Personen vorbehalten, deren Aufenthalt in den USA 90 Tage nicht überschreitet.
  • Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann man die Genehmigung der amerikanischen Behörden für die Reise beantragen, indem man online einen ESTA-Antrag stellt.

 

Wie erhält man die ESTA-Genehmigung für die USA, um von der Visumspflicht befreit zu sein?

Wenn Sie die obenstehenden Bedingungen erfüllen und visumfrei in die USA reisen möchten, müssen Sie also einen ESTA-Antrag stellen. Dies geht ganz einfach. Zuallererst müssen Sie sicherstellen, dass Sie die geforderten Dokumente und Informationen besitzen, die Sie für das Ausfüllen des Onlineformulars benötigen, beispielsweise die Nummer Ihres Reisepasses.

Klicken Sie dann auf den Link auf unserer Website, über den Sie direkt zum Antragsformular gelangen. Nun müssen Sie ganz wahrheitsgetreu alle aufgeführten Fragen beantworten.

Indem Sie anschließend per Kreditkarte die Bearbeitungsgebühren begleichen, bestätigen Sie Ihren Antrag.

Der Fragebogen wird an die amerikanischen Einwanderungsbehörden übermittelt, und Sie erhalten deren Entscheidung per E-Mail an die Adresse, die Sie in Ihrem Antrag angegeben haben. Dies erfolgt innerhalb von maximal 72 Stunden.

Sollte Ihr Antrag abgelehnt werden, haben Sie die Möglichkeit, 10 Tage nach diesem Bescheid einen erneuten Antrag zu stellen oder ein klassisches Visum bei einer amerikanischen Botschaft zu beantragen.

 

Was tun, wenn die visumfreie Einreise für Sie nicht gilt?

Wenn Sie am Programm für visumfreies Reisen nicht teilnehmen können, beispielsweise weil Sie kein Staatsangehöriger eines der Mitgliedsländer des Programmssind, weil Sie keinen entsprechenden (elektronischen oder biometrischen) Reisepass besitzen oder weil die geplante Reise hinsichtlich des Zwecks oder der Dauer nicht den Bedingungen des Systems entspricht, dann können Sie unter bestimmten Konditionen trotzdem in die Vereinigten Staaten reisen.

In diesem Fall müssen Sie einen Visumantrag stellen, so wie dies vor der Einrichtung des ESTA-Systems für alle Reisenden Vorschrift war. Dazu müssen Sie zunächst im Internet das Formular für einen Visumantrag ausfüllen, wobei Sie hier wie beim ESTA-Antrag sorgfältig vorgehen sollten. Dem Formular müssen Sie dann weitere Unterlagen (beispielsweise einen Lebenslauf) beifügen und ein Foto digital hochladen.

Im Anschluss müssen Sie die Gebühren für die Bearbeitung des Visumantrags in Höhe von 150 bis 250 € online bezahlen. Ist dies erledigt, können Sie bei einer amerikanischen Botschaft mit Visaabteilung in Ihrem Wohnsitzland einen Gesprächstermin vereinbaren. Im Anschluss müssen Sie sich dann nochmals gedulden, bis Sie von den amerikanischen Behörden das Visum per Post zugeschickt bekommen und Sie damit das Recht haben, amerikanisches Hoheitsgebiet zu betreten. Das ganze Verfahren kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen, während das ESTA-System nur einige Stunden dauert. Daher sollten Sie die Formalitäten rechtzeitig in Angriff nehmen, damit Sie Ihre USA-Reise zum gewünschten Zeitpunkt antreten können.

Wenn das Visum verweigert wird, gibt es allerdings keine andere Möglichkeit mehr, eine Reisegenehmigung für die USA zu erhalten. In diesem Fall müssen Sie die geplante Reise absagen.

ESTA-Antrag stellen